Ein offenes Ohr für die Belange des Frauenhauses

Für einen Rückblick auf das Jahr 2019 kündigte sich DIE LINKE zu einem Gespräch im Schweriner Frauenhaus der Arbeiterwohlfahrt an. In entspannter Runde erkundigten sich die Vertreter der Partei, vertreten durch Henning Foerster und Victor Micheilis nach Neuigkeiten im Frauenhaus. So konnte von der neu bewilligten Stelle für eine dritte Mitarbeiterin (seit Januar 2019)  und dem barrierefreien Zugang zum Frauenhaus für Menschen mit Behinderung berichtet werden. Aber auch für Sorgen und Nöte der Mitarbeiterinnen hatten die Politiker ein offenes Ohr.

Für ein gutes Gelingen im Jahr 2020 und einen offenen Blick auf unsere schöne Stadt Schwerin überreichte DIE LINKE dem Team einen wunderschönen Wandkalender.

Zurück

  Stiftung Horizonte    Nebenan in Afrika  

 

  Stiftung Horizonte