Jutta Trebes

Qualitätsmanagement

 

Wir sind zertifiziert!

 
 
Das Zertifikat wurde nach wiederholter
externer Qualitätsprüfung erneut erteilt.

 

Die konstruktive und nachhaltige Arbeit der vergangenen Jahre hat sich ausgezahlt!

Der AWO-Soziale Dienste gGmbH Westmecklenburg –inclusive der Einrichtungen des Kreisverbandes der AWO Schwerin- Parchim e.V. – wurde die Bescheinigung erteilt, ein Qualitätsmanagementsystem anzuwenden und aufrecht zu erhalten, welches den Forderungen der DIN ISO 9001:2015 und den für uns relevanten Qualitäts-Normen des AWO-Bundesverbandes entspricht.

Der Nachweis dafür wurde vom 16. bis 23. Mai 2019 im externen Re-Zertifizierungs-Audit durch die Auditorinnen der „DQS GmbH - Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen“ und des AWO-Bundesverbandes von unserer Organisation auf sehr gute Weise erbracht.

In der Geschäftsstelle und in insgesamt 14 Einrichtungen aus den Bereichen stationäre und ambulante Pflege, Kindertagesstätten, Hilfen zur Erziehung/Hilfen zur Lebensbewältigung und Beratung überzeugten sich die Auditorinnen davon, dass das QM –System fester Bestandteil des Arbeitsalltages ist – im Prinzip ein Managementsystem, in dem alle Inhalte, Aufgaben und Abläufe geregelt sind.

Dieses Managementsystem greift auf Erfahrungen und Bewährtes von nunmehr 28 Jahren AWO Soziale Dienste in und um Schwerin zurück und entwickelt sie gemeinsam mit den Mitarbeiter*innen beständig weiter. Unser QM-System ist – für alle Mitarbeiterinnen zugänglich- in der QM-Software Consense übersichtlich dargestellt und so für die tägliche Arbeit nutzbar.

Ziel unseres Systems ist es, alles dafür zu tun, dass unsere Kundinnen und Kunden sowie unsere Interessenspartner zufrieden mit unseren Dienstleistungen sind. Das heißt für uns, alle Prozesse so zu steuern, dass die Fachlichkeit und Qualität der Dienstleistungen sichergestellt wird.

Rund 45 Qualitätsbeauftragte aus unseren Einrichtungen arbeiten kontinuierlich in den Qualitätszirkeln der Bereiche, um die Funktionstüchtigkeit der Prozesse und Dokumente zu überprüfen und ggf. an neue Anforderungen anzupassen.

Einen großen Nutzen konnten und können alle Einrichtungen aus dem dafür notwendigen regelmäßigen intensiven fachlichen Austausch, der Einbringung von Informationen, Erfahrungen und Umsetzungsmethoden ziehen.

Neben vielen positiven Einschätzungen bei der externen Überprüfung wurden uns durch die externen Auditorinnen Vorschläge zur weiteren Verbesserung mit auf den Weg gegeben, die wir bei der weiteren Entwicklung unseres QM-Systems berücksichtigen werden. Wichtig ist uns hier auch die Lernfähigkeit der Organisation. Wenn eben mal etwas nicht so gut klappt oder Fehler passieren versuchen wir, gemeinsam darauf zu schauen, um die Ursachen zu erkennen, diese möglichst abzustellen und auch in anderen Einrichtungen zu vermeiden.

Der herzliche Dank des GF, Axel Mielke und der QM-Beauftragten, Jutta Trebes gilt allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die in verschiedenen Funktionen sehr konstruktiv an der Umsetzung unseres QM-Systems mitwirken haben und sich zum Nutzen für unsere Kundinnen und Kunden sowie Interessenspartner auch weiterhin dafür engagieren werden.

 

  Stiftung Horizonte Nebenan in Afrika Logo Kita Sa Planera/Santa Maria  

 

  Stiftung Horizonte